Über uns

„Wir gehen Schritt für Schritt und Hand in Hand“

Unsere Einrichtung wurde von August 2009 bis August 2010 generalsaniert. Diese Sanierung ermöglicht nun nicht nur eine zeitgemäße und der modernen Pädagogik angepasste Unterbringung und Förderung von 100 Kindergartenkindern im Altern von 3 Jahren bis zur Einschulung, sondern zudem seit September 2010 die Eröffnung einer Krippengruppe mit 15 Kleinkindern.

Wir haben vier Kindergartengruppen, welche individuelle Möglichkeiten bieten, den Kindern Bildung und Förderung zuteil werden zu lassen, soziale Beziehungen aufzubauen und zu pflegen und das Leben außerhalb von Familie kennen zu lernen und einzuüben.

Bei uns ist jedes Kind willkommen, unabhängig von Religionszugehörigkeit, Konfession und Weltanschauung. Im Hintergrund steht die Person Jesu Christi: „Da rief er ein Kind herbei, stellte es in die Mitte und sagte: … und werdet wie die Kinder!“ Darum bemüht sich diese Einrichtung im Sinne Jesu Christi sich von der Persönlichkeit des Kindes in allem pädagogischen Denken und Handeln leiten zu lassen.

Ein Kind
es ist da, du gibst ihm Raum
Raum für einen Anfang
ein Anfang unabhängig von dir
erst wenn du Raum gibst von dir
ist es wirklich da


Pädagogische Ausrichtung

Für unsere tägliche Arbeit orientieren wir uns am BEP (Bildungs- Erziehungs- Plan der Bayerischen Staatsregierung) Dieser gibt uns die Ziele unseres pädagogischen Handels vor. Diese Ziele sind: Entwicklung der kindlichen Persönlichkeit, Handeln im sozialen Kontext, Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit der Umwelt. Hierfür beobachten die Erzieherinnen die Kinder in einer positiven Grundhaltung, um sie gut einschätzen zu können, ihnen die geeigneten Angebote zu machen und eine angenehme Raum- und Entwicklungsperspektive bieten zu können. Durch diese Begleitung der Erzieherinnen lernt das Kind, sich sicher und geliebt in der Welt zurecht zu finden, Freundschaften zu schließen, sich an Fremdes heranzuwagen und erlebte Frustrationen zu verarbeiten.

Als Teil der katholischen Pfarrgemeinde Heilig Kreuz vermitteln wir im täglichen Miteinander das Vertrauen auf die christliche Botschaft. Durch unser pädagogisches Handeln erleben die Kinder einen respektvollen Umgang, in liebervoller Zuwendung werden Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gestärkt. Die Kinder sollen sich zu selbständigen Persönlichkeiten entwickeln.


Räumlichkeiten

Die vier großzügigen Gruppenräume bieten den jeweils 25 Kindern genug Platz, sich zu entfalten. Es gibt eine Kuschelecke, in die sich die Kinder zurückziehen können. Dort können sie frei entscheiden, ob sie lieber nur ein bisschen ausruhen möchten, oder ob sie ein Buch anschauen wollen. An den Tischen können die Kinder ihrer Kreativität und Geschicklichkeit freien Lauf lassen. Sie dürfen dort Puzzle oder Tischspiele spielen, mit Konstruktionsmaterial arbeiten, aber auch malen oder kneten. Ebenso gibt es eine Bauecke und Puppenecke im Gruppenraum, welche individuell auf die Gruppensituation abgestimmt wird.

Des Weiteren bieten zwei Gruppenräume eine zweite Ebene. Die Kinder können sich aber auch Gruppenübergreifend in der großen Turnhalle treffen, oder sich im Kugelbad austoben. Für die jüngeren Kinder, die noch einen Mittagsschlaf benötigen, haben wir einen Ruheraum.


Außenanlagen

Im abgeschlossenen Außenbereich haben die Kinder genug Platz, um sich zu entfalten. Es gibt ein Kletterhaus mit Rutsche, zwei große Sandkästen mit Wasserbahn und Kletterhaus, ein Klettergerüst, eine Balancierschlange, zwei Holzpferde und ein Spielehaus.

Ebenso haben die Kinder auf dem Hartplatz zwischen Kirche und Kindergarten die Möglichkeit, mit Fahrzeugen und Bobby-Cars umher zu fahren. Die Spielflächen sind auf der ruhigen Seite des Kindergartens angelegt, wo keinerlei Durchgangsverkehr die Kinder in ihrem Spiel beeinträchtigt.


Verpflegung der Kinder

Frühstück: Während des Vormittags haben die Kinder die Möglichkeit, ihr mitgebrachtes Frühstück, sowie ihr Getränk, zu verzehren. Diese Frühstückszeit wird in der Regel von den Kindern selbst gewählt und richtet sich nach dem individuellen Ablauf der Herkunftsfamilie.
Mittagessen: Es besteht die Möglichkeit im Kindergarten ein Mittagessen einzunehmen. Wir essen in unserem großen Essensraum in der Zeit zwischen 11:45 Uhr und 12:45 Uhr. Derzeit wird das Mittagessen von der Firma Gastromenü geliefert. Für ein Mittagessen (inkl. Getränke) wird ein Betrag von 3,50 Euro erhoben.
Nachmittag: Auch am Nachmittag besteht die Möglichkeit für eine Vesperpause. Zusätzlich wird den Kindern jeden Nachmittag Obst angeboten.